Ü 50 besucht die schwäbische Sternwarte in Stuttgart

von Steffen Mörk (Kommentare: 0)

Am Donnerstag, 19.02.2015, traf sich eine fröhliche Ü 50- Gruppe am Bahnhof
Renningen und startete mit der S-Bahn nach Stuttgart, um dort mit der U-Bahn
weiter bis zur Heidehofstrasse zu fahren.
Nach 10-minütigem Fußmarsch hatten wir die Uhlandshöhe bestiegen, von dort
hatten wir einen wunderschönen Bilck auf die beleuchtete Innenstadt von Stuttgart
und gelangten dann geradewegs zur schwäbischen Sternwarte. Wir waren dankbar
über den sternenklaren Abend, nachdem die Tage zuvor trüb und regnerisch waren.

Auf der Sternwarte begrüßte uns ein Kollege von Andreas Eberle und führte uns
zunächst hinauf zum gigantischen Zeiss-Teleskop, durch das wir einen herrlichen
Blick zur Venus am Abendhimmel und anschließend zum Jupiter im Ostern
genießen konnten. Es waren sogar 3 Jupitermonde: Europa, Ganymed und Kallisto
erkennbar. Danach konnten wir auf der Plattform weitere Teleskope bestaunen und
erproben und es wurden uns die Sternbilder am winterlichen Abendhimmel erklärt:
der Sirius als der leuchtendste Stern mit dem Großen Hund, das Sternbild des
Orion, der Große Wagen mit dem Polarstern im Norden und viele mehr.
Besonders beeindruckend war der Mars, den man als kleinen roten Punkt neben
der Venus sogar mit bloßem Auge erkennen konnte!
Trotz eisiger Kälte ging ein äußerst beeindruckender Abend zu Ende.

Zurück

Einen Kommentar schreiben